News    ---    www.rosentreff.de    --- News

   IPM 2007:  Besuch der Intern. Pflanzenmesse in Essen

  Am Sonntag, den 28. Januar war es wieder mal soweit. Die internationale Pflanzenmesse in Essen stand für uns auf dem Programm. Europäische Aussteller von Rang und Namen zeigten wieder alles an Neuigkeiten in Form, Farbe, Technik und Trends, was so ein Gärtnerherz begeistert.
  Eingestimmt auf Farbenpracht wurden wir bereits zu Beginn unseres Rundgangs. Zarte weißgrüne Blumenbouquets kündigten den nahenden Frühling an, opulente Kreationen in satten Farbtönen betonten mit raffinierten Accessoires asiatisches Flair.
    Kreativität und ausgefallene Ideen der Floristen, die ihre Meisterwerke präsentierten, lassen diesen Berufszweig hoffentlich zukünftig wieder für mehr junge Leute an Interesse gewinnen.
  Natürlich zog es uns bald weiter zu den Rosenzüchtern in Halle 10. Am Stand der Firma Schultheis aus Steinfurth begrüßten uns Vater und Sohn recht herzlich. Bei einem Espresso wurde uns u.a. das neue Sortiment der NIRP Rosen präsentiert. Zwei Rosensorten, Teehybriden mit besonders intensivem Duft, empfahl uns Christian Schultheis besonders: Isabelle Autissier in zartem gelb-rose sowie die lilarosa Bernadette Lafont. Beide werden einen besonderen Platz in unserem Garten bekommen.

  Weiter ging es zu den KORDES Rosen wo uns der erfolgreiche Züchtungsleiter Thomas Proll, über den wir schon mehrmals hier berichtet haben, die Neuheiten des letzten Jahres vorstellte.
    Da wären u.a. die dunkelrosa Strauchrose Pomponella im Stil alter Rosen sowie Schloss Eutin in apricot mit dunkler Mitte, eine Mutation der erfolgreichen Bremer Stadtmusikanten, beide aus der berühmten Märchenrosen Serie. Die Kletterstars Laguna, Amaretto und Jasmina setzten den bunten Reigen fort. Nicht zu vergessen, Kosmos in creme, Beetrose mit Duft, alle natürlich auf hohe Krankheitsresistenz gezüchtet. Wir sind gespannt auf die heimischen Ergebnisse im Sommer.
    Zum Schluß diskutierten wir noch über den Inhalt seines neuesten Buches "Rosen" Gestaltung und Pflege, aus dem Kosmos Verlag, das er zusammen mit Peter Kiermeier veröffentlicht hat. Ein interessantes Praxisbuch für Einsteiger mit 300 empfehlenswerten Sorten, das die Qual der Wahl sehr erleichtern dürfte. Hinweis: das Buch haben wir zwischenzeitlich in unserer Bücherecke beschrieben.

  Unser nächstes Ziel, die Rosen Union. Mit Herrn Karlin tauschten wir uns über das letzte Rosenfest in Steinfurth aus, wo wieder einige Tausend Besucher als Zuschauer am traditionellen Rosenkorso teilnahmen. In diesem Jahr findet ein Rosenfest am Wochenende 22./23. Juni dort statt, bitte schon mal vormerken. Wir werden auf unserer Seite noch mal rechtzeitig darauf hinweisen. Im weiteren Rosendialog wurden besonders die neuen Bodendecker Rosensorten der Limes Reihe wie z.B. Limesglut, Limesperle und Limessonne erwähnt, die sich mittlerweile sehr gut verkaufen. Qualität setzt sich auf Dauer eben durch.

  Ein weiteres Highlight, unser erster Besuch am Stand der Rosenschule Reinhard Noack, dem Züchter der weltberühmten Heidetraum.
    Wir stellten uns Herrn Noack vor mit unserem Rosengarten in Bildern und erzählten ihm von unseren ehrenamtlichen Rosen und Gartenprojekten in den letzten Jahren. Er war sehr interessiert, da ihm solche sozialen Aktivitäten auch sehr am Herzen liegen.
    Auf seine neueste Züchtung, eine mit dem ADR-Zertifikat von 2006 ausgezeichnete Rose mit dem schönen Namen Flashlight sind wir schon sehr gespannt. Es ist eine stark gefüllte, leicht duftende, rosa Strauchrose vom Typ englische Rose, aber mit standfesteren Stängeln ausgerüstet. Die bekannte Robustheit der Noack-Rosen war auch hier ein wichtiges Züchtungsziel. Sie ziert übrigens auch das Deckblatt seines sehr ansprechenden neuen Kataloges.
    Der bisher schmerzlich vermisste Internetauftritt befindet sich zwar noch im Aufbau, wer aber bereits heute schnellen Kontakt sucht, kann ihn bereits hier finden ...

  Die Zeit verflog mal wieder sehr schnell aber der Weg in Richtung Ausgang führte uns noch an den wundervollen Christrosen der Firma Heuger aus Glandorf vorbei. Sorten der Helleborus Gold Collection wie Josef Lemper, Jacob und Silvermoon, dazu noch wunderbare Exemplare der Helleborus orientalis Varietäten blühten prachtvoll um die Wette. In unserem Garten blühen von den genannten Sorten einige in ihrer vollen weißen Pracht. Als Rosenliebhaber sind uns die "Winterrosen", sprich Christ-/ und Lenzrosen mittlerweile sehr ans Herz gewachsen. Man findet noch viel zu wenig solcher excellenten Winterblüher in unseren Gärten, das muss sich einfach ändern!
  Versorgt mit zusätzlichem praktischen Wissen rund um den Garten und bestückt mit einigen Rosenneuheiten machten wir uns bei strömenden Regen auf den Heimweg. Bis zum nächsten Jahr? Bestimmt!

Hinweis: durch Anklicken der Bilder öffnet sich ein größeres Fenster.  Die Links zu allen genannten Rosenzüchtern finden Sie auch in unseren Rosenlinks.

Viel Vergnügen beim Betrachten wünschen wir Ihnen. Bis zum nächsten Mal.

nach oben