Aktion "offene Gartenpforte" 2006


     Liebe Gartenfreunde,

  Das Rosenwochenende am 17./18. Juni 2006 begann zum 4. Mal mit strahlendem Sonnenschein. Anscheinend liebt Petrus die wundervolle Rosenpracht ganz besonders. Wie immer reger Andrang der Stauden- und Rosenfreunde aus nah und fern, verbunden mit vielen interessierten Fragen, besonders auch zum neu angelegten Vorgarten mit seiner Staudenvielfalt in burgunderroten, graulaubigen sowie weißen Farbtönen prägte die erfolgreiche Veranstaltung an beiden Tagen. Der sattgrüne Rasen ließ so manchen Besucher seine Schuhe abstreifen, um das Barfußlaufen einfach mal wieder zu genießen. Mittlerweile haben wir auch einen ganz treuen Freundeskreis, der bei jedem erneuten Besuch gespannt ist auf unsere Ideen der letzten Monate, die wir in den Beeten verwirklicht haben. Einige Gartenliebhaber erzählten auch, daß unser Rosengarten sie inspiriert habe, ihre eigenen Gärten auch zu Wohlfühloasen umzugestalten. Ob Pavillon oder Buchswolke, Farbschemata oder Formschnitte, Außenbeleuchtung oder Wasser, alles wurde ausführlich diskutiert und die Notizhefte füllten sich mit Produktnamen, Maßen und Materialienangaben. Während des Rundgangs luden die verschiedenen Sitzgelegenheiten zum Träumen und Entspannen ein. Eisgekühlter Rieslingsekt und u.a. ein erfrischendes Holundergetränk konnte man sich noch auf der mit dem Rambler "Kiftsgate" umkränzten Terrasse mit herrlichem Blick ins Siebengebirge gönnen. So mancher Besucher wurde sogar von Fortuna geküßt. Eine Verlosung mit attraktiven Gewinnen rund um den Garten, z.B. Gartenbücher, Düngemittel, hochwertige Rosenmagazine, 2-zinkige Rosengabeln und selbst hergestellte Kirschmarmelade, verfeinert mit altem Portwein rundeten die Rosentage ab. Selbst das Dom Radio Köln schickte überraschend eine Mitarbeiterin zum Interview, um mehr über die Geschichte unseres Rosengartens zu erfahren. Die Eindrücke, auch die der begeisterten Besucher, wurden dabei in Einzelaussagen festgehalten. Wenn Sie möchten, können Sie das gesamte Interview anhören. Vielleicht wurde Ihr Kommentar ja auch gesendet??
  Bedanken möchten wir uns noch mal ganz herzlich bei unseren fleißigen Helfern aus dem Familien- und Freundeskreis, angereist vom linken Niederrhein, Dinslaken, Köln, Wesel, Eisbach und sogar aus London schien der Weg nicht zu weit, den Namen der Rose an 2 ganzen Tagen weiter zu verbreiten. Ohne Euch wäre dieses Erfolgserlebnis gar nicht möglich gewesen, aber so agiert eben eine Rosenfamily.
  Desweiteren gilt unser besonderer Dank den zahlreichen Spendern, die unser Anliegen großzügig unterstützt haben. Die Namen erfolgen in alphabetischer Reihenfolge:

Bauernverlag Berlin (Gartenzeitung), Bayer Cropscience, Burda Verlag Offenburg, COMPO Münster, Gartenbedarfversand Richard Ward Marktrettenbach, NEUDORFF Emmerthal, Scotts Celaflor Ingelheim, SPIESS-URANIA Hamburg sowie der Ulmer Verlag in Stuttgart.
- herzlichen Dank dafür -

        Und hier geht es zur Fotogalerie Pforte 2006:

Rosengruß

Pressereaktionen - Medien:

  Die Berichterstattung der Medien zur offenen Gartenpforte können Sie hier nachlesen bzw. hören:
Domradio Köln: Interview mit den Rosenfreunden und Besuchern
Generalanzeiger Bonn: "An den Händen geht das Hobby nicht spurlos vorbei"
Bonner Rundschau: "Wir haben viele treue Fans"
  Es wäre schön, wenn sich in Zukunft weitere Königswinterer Gärten an diesem alten Brauch beteiligen würden. Dann könnte auch hier in und um Königswinter eine Gartenbewegung entstehen, die in den nächsten Jahren weitere interessierte Gartenenthusiasten ins herrliche Siebengebirge locken würde.

Gabriele Zeising